Aufgaben

Erfahrungsaustausch, Beratung und Informationen

Der BVT setzt sich ein für die Belange und Rechte der kleineren Transportunternehmen, die meist noch in Eigenregie Transporte durchführen und überwiegend eigene Fahrzeuge einsetzen. Er bietet Erfahrungsaustausch, Beratung und Informationen - alles aus einer Hand von Unternehmern für Unternehmer.

Für diese Zielgruppe wurde der Bundesverband der Transportunternehmen e. V. (BVT) 1991 ins Leben gerufen. 2001 verschmolz der BVT mit dem Verband Deutscher Kleingütertransporteure e.V. "VDKt".

Der BVT will für die vielen Tausend kleineren Transportunternehmen Anerkennung in Öffentlichkeit und Politik erstreiten und nicht zuletzt, den Unternehmen im täglichen Kampf gegen Bürokratie, Unfairneß und Benachteiligung den Rücken stärken.

Politische Ziele

Der BVT setzt sich bei Politik und Verwaltung ein für die Interessen der Transportunternehmen - die wichtigsten Ziele sind dabei:

  • Eine verbesserte Wahrnehmung dieser Transportunternehmen in der Öffentlichkeit und Politik.
  • Faire Wettbewerbsbedingungen in Europa.
  • Faire Verhältnisse zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern.
  • Eine Vereinfachung der Steuergesetze.
  • Eine Änderung der Gewerbeordnung, zur Verbesserung der Situation der Kleinunternehmen
  • Bürokratieabbau