Betrüger gefasst – Netzwerke helfen beim Fahndungserfolg

21.03.2014 12:03

Im Dezember letzten Jahres warnte der Bundesverband der Transportunternehmer (BVT e.V.) und die Kurierfrachtenbörse courier.net in einer gemeinsamen Erklärung vor einer neuen Betrugsmasche an Kurier- und Taxiunternehmen. Jetzt konnte den Tätern das Handwerk gelegt werden. Nicht zuletzt dank des guten Zusammenspiels zwischen BVT e.V., courier.net und deren Mitgliedern.

Die Masche war besonders dreist: Die geschädigten Unternehmen erhielten nachts einen Anruf. Hierbei gaben sich die Betrüger als Mitarbeiter eines Kunden aus. Es solle ein dringend benötigtes Ersatzteil in Belgien abgeholt werden. Es sei zudem Barzahlung bei der Paketübernahme vereinbart worden. So händigten die Fahrer im guten Glauben den vermeintlichen  Mitarbeitern einen Betrag zwischen 320 und 550 Euro aus. Dass sich in den Paketen ausschließlich Streusalz befand, sollte sich erst später herausstellen.
 
Allerdings hatten die Betrüger scheinbar die Kraft der Vernetzung Ihrer Opfer untereinander unterschätzt. „In unserer Kurierplattform befinden sich rund 1.600 Mitglieder, die täglich miteinander kommunizieren“, sagt Frank Disselkamp von courier.net. „Entsprechend schnell und umfassend können wir wichtige Themen bekannt machen und unsere Mitglieder sensibilisieren.“ „Wir sammelten zudem sukzessive die sachdienlichen Hinweise unserer Mitglieder und leiteten diese an die Polizei weiter, sagt Dagmar Wäscher, Vorsitzende des BVT. Die Konsequenz waren fokussierte polizeiliche Ermittlungen, die zur Festnahme der Täter führten.

Laut Wäscher kommt es immer wieder zu Betrugsdelikten im Umfeld der Logistik. Sie rät deshalb grundsätzlich dazu, bei dubiosen Aufträgen skeptisch zu sein und im Zweifel gleich Kontakt mit einem Verbund aufzunehmen.

Der BVT vertritt vor allem kleinere und mittlere Transportunternehmen und damit die Interessen des „letzten Gliedes“ der logistischen.

Courier.net ist die Frachten- und Laderaumbörse für den Direkt- und Sonderfahrtenbereich. Gegründet im Januar 2009, nutzen aktuell  rund 1.600 angeschlossene Teilnehmer das courier.net zur aktiven Verringerung der Leerfahrtenquote und Verbesserung der logistischen Effizienz.

Kontakt: BVT, Dagmar Wäscher, Tel. 0231/236691, eMail: info@bvtev.de.
Kontakt: Couriernet, Frank Disselkamp, 09126/29851510, eMail: disselkamp@couriernet.de

Zurück