Wäscher neue UETR Präsidentin

09.02.2015 16:58

Neue Präsidentin der Union Européene des Transporteurs Routiers (UETR) ist die Vorsitzende des Bundesverbandes der Transportunternehmen (BVT), Dagmar Wäscher. Die UETR ist der Dachverband der kleinen und mittleren Transportunternehmen mit Sitz in Brüssel. "Daher ist die UETR für uns genau der richtige europäische Dachverband", so die Vorsitzende des BVT, die Transportunternehmerin Dagmar Wäscher.

Die Transportunternehmerin Wäscher führt den BVT bereits seit 1996. Sie arbeitete an zahlreichen wissenschaftlichen Transport- und Logistik-Projekten mit dem Focus auf kleinere Unternehmen mit. Dies sei auch ein Kriterium für die Auswahl Wäschers gewesen. Wäscher folgt dem Italiener Francesco Del Boca. Sie will die vor 10 Jahren gegründete UETR in Brüssel noch stärker verankern. „Denn immer weniger Entscheidungen fallen auf nationaler Ebene, die Europäische Union beinflusst die Arbeit der Transportbranche viel stärker“, analysiert die Transportunternehmerin.  Aber auch die Serviceliestungen für die international tätigen Mitgliedsunternehmen der nationalen Verbände sollen weiter ausgebaut werden.

Zu Vize-Präsidenten wählte die UETR-Mitgliederversammlung am 06.02.2015 Roland Bacou aus Frankreich, Giosualdo Quaini aus Italien sowie Andrej Klobasa aus Slowenien.

Der UETR gehören 16 Verbände aus 14 europäischen Staaten an. Der BVT in Deutschland vertritt vor allem kleinere und mittlere Transportunternehmen und damit die Interessen des „letzten Gliedes“ der logistischen Kette, darunter auch viele „Kleintransporteure“ mit Fahrzeugen, die bisher nicht unter die Mautregelungen fallen.


Kontakt: BVT, Dagmar Wäscher, Tel. 0231/236691, eMail: info@bvtev.de.

Zurück